Los gehts bei comconBAF mit der comcon solutions.

com:con BAF

Der com:con Base Application Framework ist eine moderne Plattform für die Integration Ihrer Daten und Prozesse und läuft hybrid in Ihrem Unternehmen (on Premise) und in der Cloud. Es ist auch mehr als eine Datensynchronisation oder Schnittstelle.

com:con BAF Base Application Framework - Was ist das denn?

com:con BAF ist eine Unternehmenslösung, die Ihnen dabei hilft, Arbeitsschritte für die Integration, Transformation und Digitalisierung von Prozessen und Daten zu ermöglichen und beschleunigen. BAF steht für Basic (oder Best) Application Framework.


com:con BAF ist ein Anwendungsframework und Integrationswerkzeug zur Automatisierung von Geschäftsprozessen, hauptsächlich als Verbindungselement zwischen einem zentralen XRM System (z.B. CAS genesisWorld, SmartWe) und einem Drittsystem wie einer Warenwirtschaft, Dokumentenmanagement oder einer spezifischen Fachanwendung für eine Spezialbranche.


Das Herzstück des com:con BAF ist ein auf nodeJS basierender Anwendungs- und Applikationsserver. Konnektoren, Treiber, Apps, APIs und Module nutzen entsprechende  Pakete (NPM nodeJS Module), die Bedienoberfläche sowie die Apps für Android, IOS und Windows sind mit IONIC, angularJS und React Native erstellt.

Ihnen als Partner oder Kunde ist es möglich, eigene Apps zu bauen und diese dann wiederum Ihren Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, Bewerbern, etc. zur Verfügung zu stellen. Die Plattform können Sie bei sich selbst (on Premise) betreiben oder auch über uns als Hybrid Cloud Lösung nutzen.


Mit Treibern, Konnektoren und Apps zu mittlerweile über 40 verschiedenen Herstellern, Systemen und Technologien und einer sehr flexiblen Nutzungsmöglichkeit zeigt Ihnen com:con BAF einen sehr einfach und effektiven Weg auf, dies zu erreichen. 


Das Management erfolgt über die CMC Cloud Management Console, die mit IONIC erzeugt ist. Das Hosting von Daten und Services der com:con solutions GmbH (dritte Dienste ausgenommen), erfolgt ausschließlich auf Servern, die in deutschen Rechenzentren stehen. Natürlich kann es sein, dass angesprochene Dienste ihre Daten und Zugriffe außerhalb der EU anbieten.

Wer macht denn den und steckt hinter com:con BAF?

Hinter dem Produkt und der Marke com:con BAF (Base Application Frameworks) steckt und steht die Kölner Softwaremanufaktur com:con solutions GmbH. Uns gibt es seit 1994, unser Hauptgeschäftsfeld sind die Produkte der CAS Software AG aus Karlsruhe CAS genesisWorld und CAS SmartWe, die wir seit über 20 Jahren bei unseren Kunden höchst erfolgreich einführen und betreuen. Im Laufe der Jahre sind viele weitere Produktkompetenzen (DATEV, SAP, etc.) mit dazu gekommen.

Auf unserer Firmenseite www.com-con.net erfahren Sie mehr über uns.


Aufgrund der Erfahrung von über 100 Kunden und über 350 Projekten in den letzten 20 Jahren haben wir vor über 6 Jahren damit begonnen, das Produkt com:con BAF zu entwickeln, wobei das heutige Produkt eine Reihe von individuellen Vorgängern, Schnittstellen und Kundenentwicklungen hatte.

Verwendete Technologien - Offenheit, Skalierbarkeit, Flexibilität

nodeJS

Das Herzstück des com:con BAF besteht aus einem nodeJS Applikationsserver und entsprechenden Modulen dieses Servers.

Die Planung und Entwicklung von NodeJS schreitet in großen Schritten voran bis ins Jahr 2020/2021.

NPM

NPM ist ein Package Manager für JavaScript, sowie eine der größten offenen Software-Bibliotheken. 

Konzerne wie SAP, Oracle, Microsoft und andere veröffentlichen hiermit Ihre Pakete und stellen diese über das Portal zur Verfügung.

IONIC

Mit IONIC und IONIC Push bauen wir die gesamten Oberflächen und Apps für den com:con BAF, für den Browser (Web) und wichtige App Plattformen (Android, IOS, Windows). Es handelt sich hierbei um hybride (keine nativen) Anwendungen

AngularJS

Mit dem von Google entwickelten Framework entwickeln wir einen Teil unserer Module für den BAF auf Benutzerseite. Bei hohen Anforderungen an Performance, Offline-Funktionalitäten AngularJS klare Vorteile und stärken.

React + React Native 

Ähnlich wie Bootstrap und AngularJS integrieren wir in einigen Modulen React und React Native, wenn es um native Funktionalitäten auf mobilen Plattformen geht. React wird aktuell eher in Projekten mit individuellem Charakter eingesetzt

Große Vorbilder - wir sind getrieben durch Kompetenz + Kundenzentriertheit

Viel Inspiration und Vorbild haben wir uns im Laufe der Jahre natürlich auch bei den zahlreichen Marktbegleitern angeschaut. Diese Lösungen haben wir teilweise selbst in Kundenprojekten eingesetzt, Erfahrungen gesammelt und diese dann auch in unseren Produkte einfließen lassen.


Zu diesen Produkten und sehr guten Lösungen gehören unter anderem ZAPIER (sicherlich das weltweit bekannteste Werkzeug),  IFTTT, automate.io, workato.com und auch elastic.io oder simplifier.io, um nur einige zu nennen.


Unser Fokus liegt dabei auch weiterhin darauf, dass wir reinen deutschen bzw. europäischen Kunden auch ein System nach Compliance und EU-DSGV Anforderungen und Regularien liefern können.


Für uns steht dabei weiterhin die persönliche und individuelle Betreuung im Vordergrund. Manch einer ist sicherlich der Meinung, dass sich das mit der Art und Weise einer solchen Plattform nicht unbedingt verträgt oder sogar zuwider läuft. Wir sind aber davon überzeugt, dass nichts dagegen spricht, dies so umzusetzen. Damit heben wir uns in dieser Hinsicht sicherlich auch vom Wettbewerb ab.


Die Mitgestalter bei com:con sind immer auch Experten und Fachwissende in den Systemen, die wir anbinden und miteinander für Sie verbinden. Uns treibt Ihre Anforderung und unsere eigene Kompetenz, nicht das Streben nach dem günstigsten Preis und dem einfachsten Implementierungsansatz. Es muss passen - in allen Belangen.